Mein Geheimnis für schöne Haare.

Immer öfter habe ich gelesen, dass es sich empfiehlt nur einmal die Woche die Haare zu waschen. Das machte mich erst etwas stutzig, dachte mir aber zugleich "Probieren wir es aus!”.



Und so war es dann auch passiert. Am Anfang war es erst etwas schwieriger dies durchzuhalten. So habe ich langsam nach und nach die Tage "dazwischen" verlängert, ich merkte schon nach einer kurzen Zeit, dass sich meine Haare besser anfühlen.

An den Tagen vor dem Waschen, wenn ich das Gefühl hatte, dass der Ansatz "fettig" wirkt, habe ich Trockenshampoo benutzt.


Nun bin ich bei einmal die Woche angekommen und mein Haar fühlt sich toll an, dass mache ich gut ein Jahr schon.

Mein Haar hat Fülle, Volumen und Sprungkraft bekommen und selbst die Locken halten mit den passenden Produkten eine ganze Woche, dass ich sie nur etwas auffrischen muss.

Trockenshampoo benutze ich ab und zu immer noch, wenn ich das Gefühl habe, dass sie leicht fettig wirken.


Ist das denn gut?


Ja, es ist gut für dein Haar und deine Kopfhaut. Dadurch, dass du sie zu oft wäschst, nimmst du deinen natürlichen Schutzfilm von deiner Kopfhaut.

Dein Haar und deine Kopfhaut trocknen aus, wenn du sie zu oft wäschst, deine Haarstruktur leidet sehr darunter, wodurch Spliss und stumpfes Haar das Ergebnis sind.

Daher solltest du darauf achten, dass du ein mildes Shampoo benutzt und deine Kopfhaut nicht noch mehr reizt.


Gute Pflegeprodukte sind das A&O, deswegen solltest du einmal genau schauen was du anwendest und einen Blick auf die Inhaltsstoffe werfen.


82 Ansichten
  • Facebook Social Icon
  • Instagram
  • Pinterest Social Icon

| AGB

© Carolin Claßen 2020